Entscheidend ist, wie mit dem Schuldner umgegangen wird

Kontenpfändung oder Zwangsvollstreckung? Im nachgerichtlichen Inkasso begleiten wir Sie auf die nächste Stufe im Verlagsinkasso. Zu welcher Maßnahmen wir Ihnen raten, hängt wesentlich von der gegenwärtigen finanziellen Situation des Schuldners ab. Schreiben Sie also Ihre Forderung nicht verfrüht ab! Auch im Nachgang einer gerichtlichen Auseinandersetzung können wir Ihnen behilflich sein. Wenn in einer Angelegenheit bereits ein rechtskräftiges Urteil vorliegt oder Ihre Forderung verjährt ist, selbst wenn Ihre Forderung bereits durch ein Inkassobüro erfolglos betrieben wurde, heißt das nicht zwangsläufig, dass Sie auf Ihre Forderung verzichten müssen! ADU Inkasso überwacht Ihre Inkassofälle bis sich die finanziellen Verhältnisse des Schuldners ändern und setzen umgehend unsere Bearbeitung fort.