Gutes Inkasso ermöglicht guten Journalismus

Das Leistungsspektrum von ADU Inkasso für die Verlagsbranche beinhaltet alle auf die klassischen Probleme im Bereich des Zahlungsverkehrs zugeschnittenen Lösungen. Um Ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität und Sicherheit anbieten zu können, unterstützen wir Sie in folgenden Bereichen:

Forderungsmanagement – für Ihre Liquidität im Verlagswesen

Als Verlag gewähren Sie Ihren Kunden durch die Einräumung von Zahlungszielen kurzfristige Kredite. ADU Inkasso organisiert und verwaltet für das Verlagsinkasso im Forderungsmanagement diese Positionen, so dass Forderungsausfälle deutlich reduziert werden können und die Firmenliquidität kontinuierlich gewahrt bleibt. Gerne unterstützen wir Sie daher professionell bei der Rechnungserstellung, Debitorenbuchhaltung und führen auch das Mahnwesen durch. Nutzen Sie unsere Services auch, um Ihre Mitarbeiter zu entlasten oder Verwaltungskosten zu sparen.

Außergerichtliches Inkasso für die Verlagsbranche – per Post und per Telefon

ADU Inkasso hält für solche Fälle ein breites Spektrum an Maßnahmen bereit, die mit viel Fingerspitzengefühl und Branchen Know-how eingesetzt schnell und effektiv wirken können, ohne das wichtige Vertrauensverhältnis zwischen Verlag und Leser nachhaltig zu beeinträchtigen. Die Auswahl der konkreten Vorgehensweise bestimmen wir auf Fallbasis, um die höchstmögliche Erfolgschance zu gewährleisten. In hartnäckiger, aber dennoch behutsamer Weise wird ein außergerichtlicher Forderungseinzug von uns durch unterschiedliche Instrumente realisiert. Mit viel psychologischer Taktik, eigener Motivation und dem festen Willen zur erfolgreichen Vermittlung zwischen beiden Parteien wird konsequent nach Lösungen gesucht. Die mit Ihnen getroffenen Vereinbarungen setzen wir kontrolliert um. Übrigens genießen Sie bei einer Beauftragung von ADU Inkasso maximale Kostenkontrolle, denn wir arbeiten stets erfolgsbasiert.

Gerichtliches Mahnverfahren – Verlagsinkasso nach vorheriger Chancenabwägung

Bevor ADU Inkasso das gerichtliche Verfahren einleitet, prüfen wir selbstverständlich, ob sich ein solches Vorgehen für unseren Gläubiger überhaupt lohnt, sprich: wie es um die wirtschaftlichen Verhältnisse des Schuldners bestellt ist. Hat das gerichtliche Mahnverfahren grundsätzlich Aussicht auf Erfolg, dann leiten wir bei unstreitigen Forderungen die Titulierung und Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen des Schuldners für die Verlagsbranche ein und begleiten Sie im gerichtlichen Mahn- und Vollstreckungsverfahren in einem Inkassoverfahren. Viele Schuldner zahlen schon, wenn sie den Vollstreckungsbescheid in der Post finden. Wenn nicht, hat ein gerichtliches Inkassoverfahren zur Folge, dass ein Gerichtsvollzieher die Vollstreckung, also die Pfändung durchführt. Unter bestimmten Voraussetzungen, z.B. wenn eine Vollstreckung nach dem Inhalt der abgegebenen Vermögensauskunft nicht geeignet wäre, zu einer vollständigen Befriedigung zu führen, wird der Schuldner in das zentrale Schuldnerverzeichnis eingetragen. Über sämtliche eingeleitete Maßnahmen und Ergebnisse aus dem gerichtlichen Inkassoverfahren informieren wir Sie selbstverständlich regelmäßig. Der gegen den aktuell unpfändbaren Schuldner vorliegende Vollstreckungstitel wird im Überwachungsverfahren, der Titelüberwachung für Sie weiterverfolgt, bei dem wir Ihren Schuldner bis zu 30 Jahre lang im Auge behalten.

Leistung – maßgeschneidert auf Ihren individuellen Bedarf im Verlagswesen zugeschnitten

ADU Inkasso ist für alle Problembereiche bei Forderungsausfällen in der Verlagsbranche für Sie da. Sie können uns sowohl mit der Beantragung von Mahnbescheiden beauftragen, eine bereits titulierte Forderung zwecks Durchsetzung anvertrauen oder aber auch gleich das ganze Leistungsspektrum in Anspruch nehmen. In diesem Fall profitieren Sie von einer professionellen, wirtschaftlichen und zeitgerechten Bearbeitung Ihrer Forderungen aus einer Hand. Sie können sich dann wieder auf das Wesentliche konzentrieren und uns die Geltendmachung Ihrer Forderungen überlassen. Wir arbeiten direkt, sind beharrlich und konsequent. Letztendlich ist es das Ziel ADU Inkasso, für die Verlagsbranche immer die höchstmögliche Realisierungsquote zu erreichen.